EFT Startseite - Waffen Übersicht - Munition Übersicht - Loadouts - Key Guide/Lootruns

Waffen Modding: ADAR - OP-SKS - AK-74 + AKM - MDR



OP SKS

Die OP SKS ist immer eine gute Wahl - mit dem Dovetail ist schnell ein Visier montiert und mit der BP Munition kann die Waffe die stärksten Rüstungen durchschlagen und dabei noch massiv Schaden verursachen. Ich modde die SKS gerne auf gutes Preis-Leistungsverhältnis ohne auf viel Recoil/Ergo verzichten zu müssen - die Lösung heisst "FAB"! Das FAB System ist ein Komplettpaket mit eingebautem Schaft für ca. 20k Rubels - wollt ihr aber das Komplettprogramm und habt genug Cash in the Stash, dann nehmt die TAPCO Variante - hier müssen noch Schaft und 2 Griffe montiert werden, dafür habt ihr die besten Werte.




1. Wichtig ist, dass das Dovetail montiert ist um die Scopes mit fest verbauter Halterung anzubringen. Das PSO Scope ist wie für die SKS gemacht, ich mag aber auch das OKP-7 sehr gerne. Am günstigsten ist das Cobra Visier

 


2. Alternativ macht ihr das PILAD Mount drauf und kombiniert jetzt jedes Scope welches ihr möchtet. Ich persönlich liebe das Compact Prism Scope 2.5x (Dazu muss ein extra Compact mount als Adapter dazwischengelegt werden - kostet fast nichts). Der Vorteil: Es ist das günstigste Scope, hat einen schönen Zoom von 2.5x so das man auch midrange noch schnell reagieren kann und es nimmt der Waffe wenig Ergonomie. Nachteil: Es ist langsamer im Scope weil es wegen den zwei aufgeklappten Deckeln recht groß ist und das Fadenkreuz liegt nicht jedem.


3. Wenn ihr den nächsten Schritt gehen wollt: FAB Defence UAS Stock kaufen. Dazu ein schöner DTK-4 Schalldämpfer (mit SKS tread Adapter) und den RK-3 Pistolengriff. Um für den Nahkampf gerüstet zu sein empfehle ich den MPR45 Winkelaufsatz auf dem das PK-06 montiert wird. Als Scope habe ich mein schönes Compact Prism Scope mit Compact mount und Pilad mount installiert - das PSO Scope ist beliebter. Wie bei jeder Waffe den Laser nicht vergessen: Das X400. Was schließlich noch viel ausmacht ist das Magazin. Das ProMag AALVX 35 hat Platz für 35 Schuss. Das hat folgende Vorteile: Ihr braucht nicht mehr zwingend ein zweites Magazin weil ihr die Patronen einzeln in dieses große Magazin nachladen könnt. Nachteil ist der Verlust von 4 Ergonomie Punkten. Ich selber nehme gerne ein 20er Magazin als Backup mit. 


4. Für die best in Class Version baut Ihr Euch die SKS TAPCO Variante: An das Tapco INTRAFUSE Stock kommt der RK-2 Vordergriff (alternativ um Rubels zu sparen und mehr Ergonomie zu haben den RVG-black Griff), der Tapco SAW-Style Pistolengriff, das Tapco buffer tube, der MOE Stock (kein BUS Stock weil das zu viel Ergo nimmt) und das MAGPUL Rubber Butt Pad. Der Lauf wird wieder mit dem SKS tread Adapter versehen an das diesmal das SVV muzzlebreak montiert wird. Vorne wird wieder der MPR45 Winkelaufsatz mit dem PK-06 montiert. Um Ergonomie zu sparen nehmen wir das Standard ProMag SKS-A5 Magazin mit 20 Schuss. Dazu ein schönes PSO Scope und fertig ist die wohl beliebteste SKS Variante mit der man schnell wie ein Biltz im Scope ist und wenig Recoil hat.


5. Wenn Ihr viel Nahkampf erwartet nehmt das Scope ab - so bekommt ihr mehr Ergo und seid schneller im Visier des PK-06. Umgekehrt kann man das PK-06 weglassen und für close combat den Laser in der FAB Version nutzen. Als Solo Spieler empfiehlt sich ein Schalldämpfer um die Gegner zu verwirren. Als Munition immer die BP Variante nehmen - durchschlägt jede Rüstung und macht viel Flesh Damage. Zu der BP Munition gibt es keine Alternative.
ACHTUNG: Wenn ihr die Tapco Variante einmal ausprobiert habt dann wollt ihr keine andere SKS mehr spielen....



Feedback gerne unter Kontakt oder im Livestream

Mögen die Zeds mit Euch sein


EFT Startseite - Waffen Übersicht - Munition Übersicht - Loadouts - Key Guide/Lootruns

Waffen Modding: ADAR - OP-SKS - AK-74 + AKM - MDR





 
 
 
Instagram